Runder Tisch, für den Bikesport in Elsdorf

IMG-20150222-WA0010Ja, es war im Sommer lange ruhig hier im Blog. Ich hatte mich mehr auf Kurzmeldungen und -berichte über unsere Facebook Seite konzentriert. Nun wird aber wieder aktiver im Blog geschrieben und berichtet. Von Tourenberichte bis aktuelle Themen aus dem MTB-Sport wird wieder alles vertreten sein

So wie der Aufruf zum “ runden Tisch“ in Elsdorf. Das Thema war, Fahrradfahren und Mountainbiken in Elsdorf und Umgebung. Eingeladen zu diesem Tisch hatte Frank Arleth, leidenschaftlicher Mountainbiker aus Elsdorf. Er kennt, genauso gut wie wir, die derzeitige Situation auf der Sophienhöhe. Wir berichteten schon in unserem letzten Beitrag über die zugelegten Trails von Seiten des Forstbetriebes. Weiterlesen

Die Premiere & eine gute Tat

Foto 03.04.15 12 18 43Am Karfreitag war es endlich soweit. Benny Bommel MTB Tours hat die Tour Saison offiziell eröffnet. Eigentlich sollte die erste geführte Mountainbike Tour über die Sophienhöhe gehen, allerdings sind dort Mountainbiker gar nicht gern gesehen. Auf einer Testrunde stellten Benny und Stefan fest, dass sämtliche Trails durch gezielte Baumfällarbeiten zugelegt wurden. Eine schöne Trail Tour ist somit auf der Sophienhöhe nicht mehr möglich. Aber uns hält so etwas ja nicht auf und wir verlegten die Tour kurzerhand ins allseits beliebte Landgraaf.
Weiterlesen

Mit neuer Bremse unterwegs im alten Revier

10997626_879086558809184_964375370186475425_nAm Samstag war es endlich soweit, im Benny Bommel MTB Tours Hauptquartier hieß es: Schraubertag für’s Team. Ich sollte endlich meine neue Bremse bekommen, eine SRAM Guide RSC. Meine Formula The One kann nun endlich weichen. Zusätzlich habe ich mir noch einen neuen, breiterer Lenker für diese Saison gegönnt, einen Sixpack Kamikaze 780. Der Name ist Programm, fragt sich nur welcher von beiden. Es war ein schöner Schraubertag zusammen mit Benny. Dies könnte man öfter machen, am liebsten bei richtigen Schittwetter.

Jetzt sollte die Bremse natürlich auch getestet werden. Da Benny Bommel MTB Tours auch Touren auf der Sophienhöhe anbietet kam es mir gelegen, dass ich am Sonntag arbeiten musste und gutes Wetter angesagt war. So nutzte ich die Gelegenheit, um nach knapp 1 1/2 Jahren mal zu sehen, wie sich die mir bekannten Trails entwickelt haben und über welche Trails wir demnächst unsere Gäste führen können. Es sollte einige Überraschungen geben.
Weiterlesen

Winterwonderland

IMAG1002Lang, lang ist er her, unser letzter Beitrag. Dies hat mehrere Gründe: ich habe seit Oktober einen vierbeinigen Begleiter, der bei uns eingezogen ist. Dieser brauchte in seinem jungen Leben viel Aufmerksamkeit, da wurde das Biken doch oft hinten angestellt. Nun ist er aber in einem Alter, da kann er zwar leider noch nicht mit am Bike laufen, aber er kann auch mal ein paar Stündchen zu Hause auf den Papa warten um ihn dann freudig zu begrüßen. Die anderen Gründe sind die üblichen Ausreden, vorallem dieses Mistvieh an Schweinehund.

Nun nimmt die neue Bikesaison so langsam Fahrt auf. Die ersten Rennen haben ihre Anmeldelisten geöffnet und ich habe mir wieder viel vorgenommen für dieses Jahr. Mal sehen was ich alles so umsetzen kann. Also hieß es Sonntag, raus aus der warmen Bude und rein in den Wald. Weiterlesen

Fahrtechnik-Training Reloaded

Gestern traf sich wieder mal ein Haufen mutiger Biker und Bikerinnen, um ihre Fahrtechnik auf dem Bike aufzumöbeln.

Der Stefan

Der Stefan

Nach der Begrüßung ging es gleich los mit der ersten Übung zum Warm werden. Die Teilnehmer sollten langsam aufeinander zu fahren, und sich gegenseitig vorstellen. Das klappte schon mal ganz gut.

Es folgte dann das Erlernen der Grundposition auf dem Bike. Ziel war es sich die Position, die man in vielen Situationen beim Biken benötigt, einzuprägen. Hier und da halfen Stefan und Benny den Teilnehmern und korrigierten ab und an die Position der Biker.

Das richtige Bremsen wurde dann vermittelt. Zunächst sollten alle nur mit der Hinterradbremse vor der Linie zum Stehen kommen. Dann wurde den Teilnehmern das Fingerspitzengefühl für ihre Vorderradbremse vermittelt. Das richtige Bremsen erfolgt nämlich zu ca. 70% mit der Bremse vorn und nicht hinten.

Bremstechnik und Fingerspitzengefühl

Bremstechnik und Fingerspitzengefühl

Als alle ihre Vorderradbremse genügend studiert hatten, ging es an die nächsten Bremsübungen. Nun sollte man mit beiden Bremsen gleich stark bremsen, um vor der Linie zum Stehen zu kommen. Anschließend durften die Biker nur die Vorderradbremse betätigen um ans gleiche Ziel zu kommen. Viele waren verblüft, wie gut und kontrolliert es sich mit der Bremse vorn bremsen lässt.

Nun ging es an die Balance auf dem Bike. Um erst mal seine Schokoladenseite heraus zu finden, sollten alle einmal mit ihrem Rad „Tretroller“ fahren. Dabei wurde viel gelacht, denn wenn man die andere Seite, also nicht die Schokoladenseite ausprobiert hat, stellte man fest wie komisch und ungewohnt das ganze ist.

Roller fahren

Roller fahren

Die Leitplanken und Laternenmasten wurden angesteuert, damit man das Vorderrad dort anlegen konnte, um anschliessend wieder weg zu fahren. Eine tolle Übung die nochmals das gezielte Bremsen und die Balance schult.

Es folgte ein kleiner Wettkampf Mädels gegen Jungs. Auf einem Podest sollten alle kreuz und quer mit ihren Bikes fahren. Ziel war es, möglichst keinen Fuß auf den Boden setzen zu müssen. Die Damen wollten ihre Trainer mit System austricksen. Jedoch wurde das schnell durchschaut und unterbunden. Alle schlugen sich auch bei dieser Übung prächtig.

Bild4

Bild5

Auf der nahe gelegenen Brücke ging es dann weiter mit der Kurventechnik. Das hat nichts mit leicht bekleideten Damen aus einer gewissen Bar zu tun. Sondern eher mit dem sicheren Umfahren von Hindernissen bzw das Befahren von Kurven. Jedoch verstanden wohl zunächst einige Damen diese Übung falsch und postierten sich in eindeutig zweideutiger Pose…

Kurventechnik mit Posing

Kurventechnik mit Posing

Zurück am Hügel wurde allen vermittelt, wie man am besten in einer Steigung anfährt. Auch hier wurde nicht nur die Schokoladenseite erprobt, auch die weniger fitte Seite wurde bewusst ausprobiert. Beides mit großem Erfolg.

Bild6

Einmal oben angelangt durften sich nun alle an das Steilhang abfahren heran tasten. Poe á Poe steigerte sich jeder seines Mutes nach immer höher. Circa die Hälfe traute sich zum Schluss  sogar den Hang von ganz oben herab nach unten. Anschließend ging es zum „Buirer Dom“ wo man sich am Treppe fahren probieren durfte.

Bild7

Treppe fahren

Treppe fahren

Hier entstanden auch mehr als genügend witzige Gruppenfotos. Ich finde gerade auf diesen Bildern, erkennt man den großen Spaß den wir alle an diesen Tag hatten. Zum Abschluss versammelten wir uns im Café um den schönen Tag mit Kaffee und Kuchen ausklingen zu lassen.

Bild9Bild10

Unser zweites Technik-Training war wie unser erstes ein toller Erfolg. Stefan und Benny hat es sehr viel Spaß  gemacht und Euer Feedback lässt uns jetzt schon sagen, dass es nicht das letzte Mal war.

Im Namen von 4 Seasons MTB möchte sich Stefan und Benny bei allen Teilnehmern nochmal herzlichst bedanken. Sicher sehen wir uns schon bald auf den Touren und Trails wieder. Und denkt immer daran, das war die Grundlage. Nun heißt es üben, üben, üben…

Happy Trails Benny

zwischen Weinterassen und Burgruine

IMAG0574Seit dem Benny und ich aus Liebe zu unseren Damen (nicht zu uns beiden, wie eine Bekannte eines Pfarrer, den Benny aus seiner Buirer Zeit her kannte, erst vermutete)  nach Altendorf bzw Köln geszogen sind, haben wir leider nicht mehr so viele Gelegenheiten eine gemeinsame Tour zu bestreiten. Um so schöner ist es dann, wenn es mal wieder klappt.

Genau wie gestern. Ich hatte meinen letzten Urlaubstag und Benny hatte auch Zeit. Schnell war klar, es geht endlich mal wieder zusammen über Stock und Stein. Nur wo sollte es hingehen? Ich machte dann den Vorschlag, mal bei ihm im Ahrtal zu fahren. Immerhin wollte ich ja auch mal wissen was Benny Bommel MTB Tours so anzubieten hat. Weiterlesen

Erst zum Stammtisch dann auf den Ho-Chi-Minh-Pfad

2014-08-19 19.39.35Am Dienstag fand unser erster MTB-Stammtisch in Köln statt. Sebastian hatte vor ein paar Wochen vorgeschlagen sich mal auf ein Bier, Wasser oder eine Cola zu treffen. Während einer Tour kann man sich meist so schlecht unterhalten bei dem ganzen rumgekeuche.
Insgesamt 7 bekannte Gesichter aus Köln und Umgebung trafen sich im Irish Pub „The Harp“ auf der Venloer Straße. Es war eine lustige Runde und jeder erzählte seine MTB Geschichten, es wurde gefachsimpelt über mögliche „Knack-Ursachen“ an Karsten’s neuem Bike und die ersten Pläne für 2015 wurden angerissen, u.a. die Teilnahme am 24h-Rennen am Nürburgring.

Wir werden versuchen den Stammtisch in Köln zu etablieren und ihn monatlich stattfinden zu lassen. Jeder ist willkommen. Wenn ihr also über euer Lieblingshobby fachsimpeln wollt oder einfach neue Leute kennenlernen, kommt vorbei. Die Planungen und aktuelle Termine für den Stammtisch findet ihr in unserem Forum oder unserer Facebook Gruppe.

Einen Tag später sollte es weg vom Tresen und rauf auf’s Bike gehen. Diesmal wollte ich mir mal den Ho-Chi-Minh-Pfad in Lohmar unter dir Stollen nehmen. Also traf ich mich mit Stefan aus dem MTB-Cologne Forum am Wanderparkplatz am Ortseingang von Lohmar-Heide. Von dort aus führte uns die Tour auf den direkten Weg zum Ho-Chi-Minh-Pfad. Weiterlesen