ERGON BC1

Da die Tage wieder länger werden und die Touren ausgedehnter, wollte ich einen vernünftigen Rucksack haben.

Da wir schon im Besitz vieler Rucksäcke, in verschiedenster Preiskassen sind, war ich mir erst sehr unschlüssig ob es überhaupt not tut. Wie bei allen Dingen fürs Biken gibt es natürlich auch hier eine große Auswahl. Aber wer würde mich von meinem Problem befreien?

Mein Problem liegt im Rücken. Mit Rucksack auf dem Selbigen, fängt irgendwann der untere Rücken an zu schmerzen. Folglich kam ich zu dem Entschluß, dass der Rücken zu schwach ist. Abhilfe sollte dann ein Training schaffen. Aber nach jetzt gut zwei Jahren Training durch Body Pump, wurde es nicht wesentlich besser. Ein bis zwei Stunden gehen, aber dann fängt der Rücken wieder an zu schmerzen. Dabei ist es auch egal wie Teuer der Rucksack ist.

Sylvia überredete mich dann dazu, doch nach einem neuen Rucksack ausschau zu halten. Die Suche zeigte aber nur einen Rucksack der mir vielleicht Abhilfe schaffen würde. Die Firma ERGON bietet mit ihrer BC Serie ein Tragesystem, dass dem Rücken Bewegungsfreiheit gibt und die Last weg von Schultern und Rücken nimmt. Was mir schon gut gefiel, sind die unterschiedlichen Größen die man, abhängig von der Körpergröße, auswählt. Beim BC3 wird dann sogar noch das Geschlecht angegeben. Da ich aber einen kleineren Rucksack für Tagestouren wollte, suchte ich mir den BC1 aus. Als ich diesen dann in meinen Händen hielt, war ich schon von der Qualität begeistert. Stabiles Material, sowohl für den Rahmen, als auch für die Tasche, und alles sehr gut verarbeitet.

Der Hersteller versprach, dass der Rahmen in dem die Tasche sitzt, bis zu 80% der Last auf die Hüfte überträgt und dass das Flink-Gelenk in Verbindung mit dem längeneinstellbarem Schulter-Tragesystem dem Rücken die nötige Bewegungsfreiheit gibt. Nachdem wir das System an meinen Rücken angepasst hatten, was im übrigen schnell und unkopliziert ging, war ich vom ersten Eindruck verwirrt. Der Rucksack hing ziemlich tief und die Bewegungsfreiheit wirkte fremd. Jedoch, nachdem wir ihn mit Wasserflschen füllten ( ca. 5Kg ) und ich fast keine Last auf den Schultern verspürte, wuchs meine Begeisterung. Auf den letzten Ausfahrten überzeugte mich das System dann in gänze. Der Rucksack nahm meine Camelback Trinkblase freudig auf und eine große Tasche im Rücken, die man während der Fahrt sehr gut erreicht, sind noch zwei gute Gründe für diesen Rucksack. Das Beste daran aber ist, dass ich nach ca 4,5 Stunden absolut keine Rückenprobleme bekommen habe. In meinen Augen erfüllt der Hersteller ERGON seine Versprechen. Der Rücken kann sich gut bewegen und das, obwohl der Hüftgurt und das Tragesystem fest sitzen. Außerdem ist die Last weg von Schultern und Rücken. Für mich persönlich, ist dies das Beste Tragesystem, das ich je hatte.

Kai

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s