Erst viel Sonne, dann viel Regen – der Freitag beim Dirt Masters

Freitagmorgen, 180km trennten uns noch vom Festivalgelände des Dirt Masters in Winterberg. Durch sich endlos schlängelnde Landstraßen schienen es jedoch gefühlte 500km zu sein. Die ganze Fahrt über begleitete uns strahlender Sonnenschein und so blieb uns auch die Hoffnung auf ein Wochenende voller Bike-Aktion bei sonnigem Wetter.

Zum Glück fanden wir auch das Hotel recht schnell und konnten auch sofort unser kleines, feines Zimmer beziehen. Lange sollten wir hier aber nicht bleiben, denn der Bikepark lockte. Ein knapper Kilometer Fußweg stand uns allerdings noch bevor. Auf dem Weg zum Gelände kamen uns schon eine Menge Fußgänger und Biker entgegen. Zuerst schlenderten wir einfach an den zahlreichen Ständen der verschiedenen Aussteller vorbei. Zu Kaufen gab es quasi alles, was das Bikerherz begehrt: Bikes, Komponenten, Bekleidung… Genauer geschaut haben wir noch nicht, aber das holen wir bestimmt Morgen noch nach.

Um jetzt aber wieder zum Sport zu kommen: Eine ganze Zeit verbrachten wir an der Fourcross-Strecke. Hier fand gerade ein freies Traning statt. Weiter ging es dann zur Downhillstrecke, wo auch ein Traning stattfand. Die Strecke sind wir aber nicht komplett abgelaufen, sondern sind dann erstmal weiter zur Slopestyle Quali und dem anschließenden Contest. Es war schon beeindruckend, welche Tricks die Fahrer dort zeigten. Anschließend konnten wir auch noch ein paar internationale Stars bei ihren ersten Runden über die Redbull Bergline beobachten. Über mangelnden Sonnenschein konnten wir uns die ganze Zeit nicht beklagen, jedoch wurde es nun doch schon wieder kälter. Nach einem Bikerteller ging es dann wieder kurz zum Hotel, um die Kleidung für den Abend anzupassen. Leider zog es sich auch immer mehr zu, sodass wir auch die Regenjacken mitnahmen.

Unsere Vorahnung bestätigte sich leider, als wir wieder auf dem Gelände waren, um den Best Trick Contest zu schauen. Der Regen wurde immer stärker und die Redbull Bergline musste sogar mit Planen abgedeckt werden, Letztendlich wurde der Contest dann auch abgesagt. Pech für uns, aber Glück für euch, denn so konnten wir euch jetzt schon mal den ersten Bericht erstatten.

Für den morgigen Tag bleibt uns also nur übrig auf besseres Wetter zu hoffen, damit auch alles wie geplant stattfindet.

Stefan & Sabrina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s