Mal wieder Aachener Wald

Was hatten wir wieder Glück mit dem Wetter. Die letzten Tage regnete es nur und heute Morgen sah man nur blauen Himmel mit Sonnenschein bei angenehmen 20°C. Der Wettergott meint es in letzter Zeit wirklich gut mit uns. Heute wollten wir zusammen mit Sylvia und Kai eine Runde durch die Brunssumer Heide fahren. Kai fand allerdings heraus, dass seit Samstag dort eine Veranstaltung stattfindet. Und um den ganzen Trubel aus dem Weg zu gehen, entschieden wir uns, morgens spontan in den Aachener Wald zu fahren. Es stand immer noch die Empfehlung von Reinhard, nach unserer letzten Tour durch den Aachener Wald, offen. Er teilte uns damals mit, dass die letzte Runde nur eine Erkundungsrunde der Heinsberger war und sie noch eine ausgefeiltere Tour auf ihrer Homepage (www.MTB-Heinsberg.de) hochgeladen haben. Also wurde die Tour 3 aufs Garmin geladen und schon ging es per Auto ab an die deutsch-belgische Grenze, um von dort aus zu starten.

Die Tour begann wie die letzte Tour durch den Aachener Wald. Der erste uns bekannte Uphill führte uns zu einem für uns neuem Trail. Dieser war schön lang und recht flowig zu fahren. Anschließend ging es dann kurz über Straßen wieder in den Wald. Dort kamen uns viele Wanderer entgegen, denn heute sollte auch hier eine kleine Wanderveranstaltung durch den Aachener Wald führen. Also ging es den ganzen Tag, immer mit einem freundlichen „Hallo“ auf den Lippen, hier und da an einigen Gruppen Wanderern vorbei. Viele grüßten freundlich zurück und man bedachte uns mit freundlichem Smaltalk. Einige wenige sahen es nicht einmal ein, ein Stück auf Seite zu gehen. Aber schwarze Schaafe gibt es überall. Nicht nur bei uns Bikern.

Was dazu natürlich passte war, dass diese Tour uns an den bekannten „Toblerone“-Trail brachte. Ich hatte bisher nur von ihm gehört aber noch nie stand ich davor. Zu befahren ist dieser Trail zur Zeit jedoch nicht, da er durch das Forstamt gesperrt wurde. Auf dem dort hängendem Schild konnte man lesen, dass der Verein Geländefahrrad-Aachen e.V. an einer legalen Lösung arbeitet. Weitere Informationen zu dem Thema könnt ihr hier finden. Wir hoffen, dass der Verein ein zufriedenstellende Lösung für die lokale Bikerszene findet.

Weiter ging die Tour durch den Aachener Wald. Jeder Uphill wurde mit einem schönen Trail belohnt. Teils schön flowig, teils ging es schön technisch über Wurzelpassagen. Natürlich dürfen auch der Bahn- und Jazztrail nicht fehlen. Ein ´Muss` für jeden Besuch im Aachener Wald. Ausserdem war es nach dem Regen der letzten Tage an einigen Stellen doch sehr schlammig und so bekam das neue Canyon von Sabrina die erste richtige Schlammpackung. Sabrina hatte heute auch die Sturzkarte gezogen. An einigen Stellen musste sie leider ungewollt vom Rad steigen und zog sich an Ästen und Ritzel einige Schrammen zu.

Schlimmeres ist zum Glück nicht passiert und so kamen am Ende alle heil und glücklich wieder am Parkplatz an. Großer Dank gehört wieder den Heinsbergen für das Bereitstellen der Tour.

Weitere Bilder, der heutigen Tour, werden wir die Tage in unsere Galerie laden.

Stefan

2 Kommentare zu “Mal wieder Aachener Wald

  1. Heiko sagt:

    Hey bin der Heiko von den MTB-Bikern. Hättet ihr was gesagt wäre ich mit euch mal gefahren und hätte euch auch noch mehr bestimmt zeigen können .

    • Stefan sagt:

      Hi Heiko,
      auf dem Weg nach Aachen hatte ich auch an dich gedacht, allerdings war es heute eher spontan. Dachte nicht, dass ich dich so schnell erreiche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s