Technikbericht über absenkbare Sattelstützen

Rock Shox Remote-Hebel von vorne

Rock Shox Remote-Hebel Cockpit-Ansicht

Rock Shox Reverb

Kindshock LEV abgesenkt

Bedienungsanleitung Kindshock LEV

Kindshock LEV

Rock Shox Reverb abgesenktHallo Leute, heute werde ich Euch über absenkbare Stützen berichten. Im speziellen geht es um die Modelle Kindshok LEV und Rock Shox Reverb. Beide Stützen sind hydraulisch und an meinen Bikes seit ca. einem Jahr verbaut.
Vorab gibt es einige Daten und Varianten:

Kindshok LEV:

– Preis ca. 320€
– Absenkung stufenlos
– Funktion: einstellbare Luftfeder, stufenlose hydraulische Klemmung, mechanische Fernsteuerung
– Erhältliche Durchmesser 27,2mm / 30,9mm / 31,6mm
– Gewicht ca 510-580g
– Bedienung durch Hebel am Lenker, Carbonhebel, beidseitig montierbar
– Varianten in Länge / Absenkung (Durchmesser):
335mm / 100mm (30.9 und 31.6mm)
385mm / 125mm (30.9 und 31.6mm)
435mm / 150mm (30.9 und 31.6mm)
400mm / 100mm (27.2mm)

Rock Shox Reverb:

– Preis ca. 330€
– Absenkung stufenlos
– Funktion: einstellbare Luftfeder, stufenlose hydraulische Klemmung, hydraulische Fernsteuerung
– Erhältliche Durchmesser 30,9mm / 31,6mm / 34,9mm
– Gewicht: 520-535g
– Bedienung durch Hebel am Lenker, es gibt Hebel für die Montage links sowie rechts am Lenker
– Varianten in Länge / Absenkung (Durchmesser):
420mm, 380mm und 355mm / 100mm (30,9, 31,6 und 34,9mm)
420mm und 380mm / 125mm (30,9, 31,6 und 34,9mm)

Montage:

Beide Stützen wurden von mir selbst montiert. Grundsätzlich kann jeder eine absenkbare Stütze selbst montieren. Nimmt man die beigefügten Bedienungsanleitungen zur Hilfe, stellt das eine enorme Hilfe dar. Beide Modelle haben eine gute und bebilderte Anleitung. Etwas Erfahrung im Schrauben sollte dennoch vorhanden sein.
Die Rock Shox Reverb ist im gesamten leichter und schneller zu montieren. Stütze in das Sattelrohr schieben und die Leitung Richtung Lenker so verlegen, wie es einem zusagt. Den Hebel am Lenker montiert und fertig. Wer die Leitung kürzen möchte kann dies ohne größeren Aufwand oder Erwerb von Ersatzteilen machen. Beim Kauf einer Rock Shox Reverb sind alle nötigen Sachen beigefügt, so auch aufklebbare Befestigungen für die Leitung sowie ein Entlüftungskit, das man spätestens nach dem Kürzen der Leitung benötigt. Hat man sich die Leitung auf die richtige Länge gekürzt, so kann man den Remote-Hebel einfach von der Leitung abdrehen und auf das neue Leitungsende wieder drauf drehen. So einfach ist das. Anschließend wird man sicher nicht um ein Entlüften der Leitung herum kommen. Das funktioniert ähnlich wie beim Entlüften einer hydraulischen Scheibenbremse.

Bei der Kindshock LEV befindet sich die Steuerung der Absenkfunktion nicht wie bei der Rock Shox Reverb unterhalb der Sattelaufnahme, sondern am Schaft der Stütze. Auch hier kann die Stütze in das Sattelrohr geschoben werden und an Hand der um 20Grad verstellbaren Sattelklemmung kann man so die Steuerung dort positionieren wo man sie gerne haben möchte. Anschließend kann der Zug verlegt werden. Die Steuerung erfolgt hier mechanisch, d.h. mittels eines Drahtzuges wird das Ventil angesteuert. Wer Erfahrung mit dem Verlegen von Schalt- und Bremszügen hat, sollte auch den Drahtzug der Stütze anpassen und montieren können.

Erfahrungsbericht:

Wer einmal eine absenkbare Sattelstütze ausprobiert hat, kennt die Vorteile einer solchen. Für Leichtbau-Freaks ist dieses technische Schmankerl sicher nichts, muss man doch mit bis zu 600g zusätzlichem Gewicht am Bike rechnen. Wer gerne auf Trails und im technischen Gelände unterwegs ist, wird die Absenkfunktion der Sattelstütze schnell lieben lernen. Das Anhalten und Absenken der Sattelstütze vor und nach dem Trail ist passé. Per Knopfdruck senkt und hebt sich der Sattel in die jeweils richtige Position. Der Flow kann also kommen…

Beide Stützen habe ich nun an unterschiedlichen Bikes regelmäßig benutzt und möchte sie auch nicht mehr missen. Einen technischen Ausfall bzw einen Bruch der Stütze, sowie er in bekannten Bike-Magazinen in Tests vorgekommen ist, gab es nicht. Lediglich die Rock Shox Reverb hatte im Hochsommer das Problem, sich schleichend selbstständig abzusenken. Ein bekanntes Problem, durch die Hitze stieg der Systemdruck in der Hydraulikleitung. Durch das Ablassen von etwas Hydrauliköl konnte das Problemchen mittels 10er Torx schnell selbst behoben werden.
Beide Stützen funktionierten auch zur weniger schönen Jahreszeit tadellos. Der größte Dreck- und Matschbeschuß machte den Stützen nichts aus und so leisteten sie beide immer voll funktionstüchtig ihre Dienste.

Nach einer schlammigen Ausfahrt sollte man das Tauchrohr der Stütze ebenso reinigen wie die Tachrohre der Federelemente. Die Anwendung von “Brunox Deo“ sollte man abklären. Handelsübliches Haushaltsöl leistet zum Schmieren der Tauchrohre bzw Dichtungen ebenso gute Dienste und ist mein günstiger Favorit.

Bei beiden Modellen kann der Luftdruck angepasst werden. Lediglich bei der Kindshock LEV gibt es diese Möglichkeit bei der Variante mit 27,2mm Durchmesser nicht.

Vor dem Kauf einer Rock Shox Reverb sollte man sich Gedanken darüber machen, ob man den Remote-Hebel links oder rechts am Lenker anbringen möchte. Rock Shox bietet die Hebel in den Varianten links und rechts an. Sollte man sich nach dem Erwerb doch noch anders entscheiden, so kann der Hebel auch unterhalb des Lenkers montiert werden. Jedoch kann man so die “Matchmaker-Funktion“ nicht mehr nutzen. Wer an seinem Bike Sram-Komponenten wie Bremse und Schaltung verbaut hat, hat bei der Reverb den Vorteil die Bremse sowie den Trigger am Remote-Hebel anzubringen. Das erspart nicht nur Gewicht, das räumt das Cockpit auch ordentlich auf und sieht gut aus.

Der Remote-Hebel der Kindshock LEV kann universell entweder links oder rechts am Lenker montiert werden.Für Hardtail-Biker ist diese gerade wegen dem Durchmesser von 27,2mm sehr interessant. Meines Wissens ist die LEV momentan die Einzige mit diesem Durchmesser, die einenRemote-Hebel hat.

Benny 4 Seasons MTB

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Technik.

Ein Kommentar zu “Technikbericht über absenkbare Sattelstützen

  1. SUZANNE VRIJHOF sagt:

    Hallo Benjamin, ich bin eine Frau und total nicht Technisch veranlagt. Mein Problem ist folgendes; ich muß ab jetzt (leider) so Radfahren daß ich beim Anhalten beide Füße auf den Boden habe. Also, habe ich gedacht, brauche ich eine absenkbare Sattelstuetze.Meine Frage ist nun: wo liegt der 0 Punkt einer absenkbare Sattelstuetze? Wieviel mm oberhalb des Sattelrohres? Und habe ich richtig verstanden daß die Stütze ab diesen Punkt 100 mm nach oben geht? Ich hoffe daß sie mir helfen können den mit mein Fahrrad Händler kam ich nicht klar. Im voraus dank und liebe Grüße
    Suzanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s