Doofe Technik-Hexe

Heute war es dann endlich mal wieder so weit. Es hat seit Langem mal wieder geklappt, dass wir uns zusammen auf die Bikes schwingen. Also alles doppelt kontrollieren. Alles dabei…Luft…Kette, alles ok? Sah gut aus und zu nörgeln gab es auch nichts.

Die Freude war bei allen auch mehr oder weniger groß, was wohl auch nicht zuletzt an den Temperaturen lag. Aber was soll`s, warm angezogen und ab! Ausgesucht hatten wir uns die Runde 4 vom Discovery MTB Club. Sie ist zwar nicht besonders lang und anspruchsvoll, aber das war auch ganz gut so wie sich herausstellen sollte.
Gestartet sind wir an der Skihalle in Landgraaf. Von dort aus sind wir ein Stück die Route 1 gefahren um auf die 4 zu gelangen. Zuerst war es ganz schön frisch auf dem Bike. Da haben wir wohl alle die Temperatur etwas  unterschätzt. Jammern half aber nix und nach kurzer Zeit wurde einem auch warm. Nachdem wir uns dann die ersten paar Kilometer eingeschossen hatten, konnte es losgehen. So „langweilig“ wie befürchtet ist sie aber nicht. Auch hier gibt es den einen oder anderen Schmankerl. Den ersten nicht geplanten Zwischenfall hat uns Ralf gegeben. Er schaffte es doch fast an einer Steigung rückwärts vom Bike zu fallen, sowas bekommt er aber auch jedes Mal hin. Von da an ging es dann ruhig weiter, bis Sylvia auf einmal über schlechte Bremswirkung klagte. Kurz geschaut, mal eben die Hebel gezogen…geht doch. Dem hätte ich aber mal lieber mehr Beachtung geschenkt. Einige Zeit später kam Sylvia dann angeschossen, etwas blass um die Nase und mit den Worten:“ Meine Bremsen gehen gar nicht mehr!“ Wie jetzt gar nicht mehr? Tatsache, die Hebel kann man bis zum Griff durchziehen. Flüssigkeit war aber nirgends zu sehen. Also ging es von da an nur noch im Schneckentempo Richtung Auto. Wo wir den Hang hinunter preschten, musste die Arme schieben. Dass es ihr so keinen Spaß machte, kann man wohl verstehen. Doofe Technik-Hexe, hätte ein platter Reifen denn nicht gereicht?

Trotzdem war es super mal wieder zusammen zu fahren, auch wenn es nicht sehr lang war. Wir lassen uns den Spaß nicht nehmen. Weder von den Temperaturen noch von der doofen Technik-Hexe.

Kai

2 Kommentare zu “Doofe Technik-Hexe

  1. Stef sagt:

    Na da muss man erstmal suchen wo die Füssigkeit hin ist und die Lücke im System schliessen zur Not kann man da auch mit Wasser auffüllen , Wir habe das letztes Jahr auch schon mal mit Apfelschorle gemacht hört sich doof an geht aber 🙂

    Trotzdem schöner Bericht wir waren ja Sonntag auch in der Heide , nur keine Angst wir beisen nicht und das Tempo wird auch der Gruppe angepasst 😉

  2. Sylvia & Kai sagt:

    Wäre eine gute Idee gewesen, aber es hat sich raussgestellt, dass die Verschlusskappen von meinen Ausgleichsbehältern defekt sind…

    Vielleicht sind wir uns ja auch über den weg gefahren?! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s